Tipps

Kündigung. Die Kündigung eines laufenden Lebensversicherungsvertrags ist nur sehr selten sinnvoll. Stornoabzüge drücken auf die dann fällige Auszahlung - den so genannten Rückkaufswert. Die Versicherungsleistungen (beispielsweise Todesfallschutz, lebenslange Rentenzahlung oder Berufsunfähigkeitsabsicherung), die Sie bei Vertragsbeginn vereinbart haben, würden natürlich entfallen.

Alternativzins. Je länger Ihr Vertrag bereits gelaufen ist, desto weniger sinnvoll ist eine Kündigung. Der Alternativzins, den Sie bei Anlage Ihres Rückkaufswerts plus der Beiträge der noch fehlenden Jahre erzielen müssten, um wenigstens die gleiche Sparleistung zu erreichen wie im gekündigten Vertrag, muss nach längeren Vertragslaufzeiten höher sein.

Neuverträge. Wollen Sie trotz der derzeit schlechten Ertragsaussichten in der Lebensversicherungsbranche in Kürze einen Vertrag abschließen, fragen Sie genau nach, ob die Ihnen vorgelegten Hochrechnungen über spätere Leistungen die aktuelle Situation berücksichtigen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1268 Nutzer finden das hilfreich.