Plus für Selbstständige

Vor 2005 abgeschlossene Verträge sind steuerfrei, wenn die Auszahlung auf einen Schlag erfolgt und nicht als Rente. Zusätzlich können 88 Prozent der Beiträge steuerlich abgesetzt werden, maximal 5 069 Euro (Ehepaare: 10 138 Euro). Für Arbeitnehmer liegt die Grenze meist bei 2001 Euro, und die überschreiten sie schon mit ihren Sozialversicherungsbeiträgen. Doch Selbstständige erzielen ein Renditeplus. Der volle Höchstbetrag gilt aber nur bis 2010, dann schmilzt er bis 2020 auf null. Modell: Ein 35-Jähriger (Ehefrau nicht be­rufs­tä­tig) zahlt ab 2004 jährlich 1 200 Euro ein, bei 100 Prozent Todesfallschutz. Der Steuerabzug der Beiträge endet ab dem 13. Jahr, daher gleich hohe Steuerersparnis bei beiden Laufzei­ten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 640 Nutzer finden das hilfreich.