Lebens­versicherung Meldung

Stufen­weise wurde der Garan­tiezins in den vergangenen Jahren gesenkt.

Das Finanz­ministerium plant, den Höchst­rechnungs­zins für klassische Lebens­versicherungen zum 1. Januar 2017 von aktuell 1,25 auf 0,9 Prozent zu senken. Damit dürften die Anbieter ihren Kunden nicht mehr als 0,9 Prozent Zinsen garan­tieren. Im Jahr 2000 lag der Garan­tiezins noch bei 4 Prozent.

Die Versicherungs­lobby ist gegen den Plan und verweist darauf, dass die Verzinsung von Lebens­versicherungen inklusive der Über­schüsse im Durch­schnitt immer noch über 2 Prozent liege.

Das Finanz­ministerium ist jedoch skeptisch und teilt mit: „Die Anpassung berück­sichtigt, dass die Nied­rigzins­phase weiter fort­geschritten ist, und spiegelt die herr­schenden Markt­verhält­nisse wider. Zugleich setzt die Senkung unter 1 Prozent ein deutliches Signal, dass die Lebens­versicherer ihre Rück­stel­lungen noch vorsichtiger kalkulieren müssen.“ Über die Absenkung soll noch im Mai entschieden werden.

Tipp: Altverträge sind von der Senkung nicht betroffen. Sollte es dazu kommen, hätten Sie noch bis Ende 2016 Zeit zu über­legen, einen „alten“ Vertrag abzu­schließen. Die relativ kleine Absenkung sollte aber kein Argument für einen schnellen Abschluss sein.

Dieser Artikel ist hilfreich. 7 Nutzer finden das hilfreich.