Die durch frühere Zinszusagen in eine Finanzkrise geratene britische Lebensversicherungsgesellschaft Equitable Life gehört seit dem 1. März 2001 zum ebenfalls britischen Finanzdienstleistungskonzern Halifax. Halifax zahlte für die Übernahme eine Milliarde britische Pfund. Diese Stärkung der Kapitalkraft der Equitable komme auch ihren deutschen Kunden zugute, hieß es in einer Erklärung von Equitable Life Deutschland.

In Großbritannien wird das Unternehmen ab dem 1. April 2001 unter dem Namen "Halifax Equitable" wieder Lebensversicherungen verkaufen. Am 8. Dezember 2000 war das Neugeschäft vorübergehend eingestellt worden.

Die Zukunft von Equitable Life Deutschland war bis Redaktionsschluss noch offen. Fest stand lediglich, dass die bestehenden deutschen Equitable-Verträge künftig vom gleichfalls zum Halifax-Konzern gehörenden Lebensversicherer Clerical Medical verwaltet werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 373 Nutzer finden das hilfreich.