Die Lebens­versicherer können trotz des derzeit nied­rigen Zins­niveaus ihre Zahlungs­verpflichtungen für die Kunden erfüllen. Dies hat – so der Press­dienst des Bundes­tags – die Bundes­regierung im Finanz­ausschuss des Bundes­tags deutlich gemacht. Nur ein Versicherer habe bei der Bundes­anstalt für Finanz­dienst­leistungs­aufsicht (Bafin) beantragt, für seine Kunden vorüber­gehend weniger vom Gewinn zurück­zulegen als vorgeschrieben. Dabei handelt es sich offen­bar um die Protektor AG, die die Versicherungs­verträge der pleite­gegangenen Mann­heimer Lebens­versicherung über­nommen hat.

Seit 2008 hätten insgesamt vier Unternehmen entsprechende Anträge gestellt. Sie seien von der Bafin mit der Auflage genehmigt worden, die reduzierte Beteiligung der Versicherten später nach­zuholen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.