Rund sechs Milliarden Euro beträgt das Vermögen der freiwilligen Auffanggesellschaft Protektor. Sie soll Kunden von deutschen Lebensversicherern für den Fall schützen, dass ihr Unternehmen insolvent wird. Protektor gibt es seit 2002. Daneben besteht aber auch ein gesetzlich vorgeschriebener Sicherungsfonds.

Dieser Artikel ist hilfreich. 61 Nutzer finden das hilfreich.