Wenn gleichgeschlechtliche Partner sich als Lebenspartner eintragen lassen, gehen sie seit diesem Jahr automatisch wie Eheleute den Güterstand der Zu­gewinngemeinschaft ein. Im Steuerrecht werden sie aber weiterhin wie Ledige behandelt.

Erbschaft und Schenkung: Lebensgefährten erben nur bis zu 5 200 Euro steuerfrei, Ehepartner bis zu 307 000 Euro.

Einkommensteuer: Lebenspartner haben wie Ledige die Steuerklasse I und können keine gemeinsame Steuererklärung einreichen. Ob die getrennte Veranlagung rechtens ist, muss der Bundesfinanzhof aber noch entscheiden (Az. III R 11/05).

Tipp: Sollte die gemeinsame Veranlagung günstiger sein, legen Lebensgefährten Einspruch gegen ihren Steuerbescheid ein und halten ihn bis zur Entscheidung durch den Bundesfinanzhof offen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 569 Nutzer finden das hilfreich.