Eingetragene Lebenspartner müssen nicht mehr Erbschaft- und Schenkungsteuer zahlen als Eheleute, entschied das Bundesverfassungsgericht (Az. 1 BvR 611/07 und 2464/07). Zwar sind seit der Reform der Erbschaftsteuer im Jahr 2009 die Freibeträge gleich, Lebenspartner zahlen aber immer noch höhere Steuersätze: 30 Prozent bei Vermögen bis 6 Millionen Euro, während Eheleute nur 19 Prozent zahlen. Ab 2011 sieht das neue Jahressteuergesetz aber eine vollständige Gleichsetzung vor.

Tipp: Solange der Steuerbescheid noch vorläufig ist, zahlt das Finanzamt die Steuern automatisch zurück. Bei rechtskräftigen Bescheiden hingegen ist nichts mehr zu machen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 442 Nutzer finden das hilfreich.