Lebens­mittel­tests

Lebens­mittel­warnung: Nicht essen!

Inhalt
  1. Überblick
  2. Lebens­mittel­warnung
  3. Artikel als PDF (2 Seiten)

Raus aus dem Küchen­schrank. Scherben in Apfelmus, Salmonellen in Currypulver: Finden Kontrolleure oder Hersteller krankmachende Keime, gefähr­liche Fremdkörper oder sons­tige riskante Stoffe in Lebens­mitteln, ist die Öffent­lich­keit zu warnen. Voraus­gesetzt, es besteht hinreichender Verdacht für ein Gesund­heits­risiko. So regelt es das Lebens­mittel- und Futtermittel­gesetz­buch.

Zurück zum Supermarkt. Verbraucher finden solche Warnungen auf der Webseite www.lebensmittelwarnung.de der Bundes­länder und des Bundes­amts für Verbraucher­schutz und Lebens­mittel­sicherheit. Von 2012 bis Anfang Mai 2014 wurden dort 58 betroffene Lebens­mittel und Getränke benannt – oft mit weiteren Infos vom Hersteller oder Händler. Der Handel räumt sie meist aus den Regalen und nimmt schon gekaufte Produkte mit entsprechendem Mindest­halt­barkeits­datum zurück.

Tipp: Die Stiftung Warentest berichtet auf ihrer Webseite über wichtige Warnungen zu Lebens­mitteln, aber auch anderen Waren. Mehr dazu auf unserer Themenseite Rückruf.

Mehr zum Thema

  • Frucht­riegel Nicht stapel­weise naschen

    - Frucht­schnitten wirken gesünder als Schokoriegel. Doch eignen sie sich auch als Snack für zwischen­durch? Die Ernährungs­experten der Stiftung Warentest haben...

  • Schwarztee 30 Tees im Schad­stoff-Test

    - Die Stiftung Warentest hat 30 Schwarz­tees auf Schad­stoffe getestet, darunter 14 Mischungen aus Asien und Afrika, 12 Earl-Grey-Tees und 4 ostfriesische Mischungen. Zu...

  • Veggie-Brot­aufstriche im Test Viel Gutes aus Linsen, Pilzen, Paprika und Tomaten

    - Veggie-Brot­aufstriche werden immer beliebter. Die Stiftung Warentest hat 25 pflanzliche Brot­aufstriche der vier meist­verkauften Geschmacks­richtungen getestet: Tomate,...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.