Haushalte in Afrika geben im Schnitt 70 Prozent ihres Einkommens für Nahrungs­mittel aus. Das hat Folgen: Verteuern sich Agrarroh­stoffe auch nur gering­fügig, können die Menschen in Entwick­lungs- und Schwellenländern Lebens­mittel nicht mehr bezahlen. Die Deutschen geben etwa 10 Prozent ihres Einkommens fürs Essen aus.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.