Lebensmittelkontrolle Meldung

Schimmel auf Käsescheiben – das darf nicht sein.

Fast jeder fünfte Lebensmittelbetrieb ist im Jahr 2005 negativ aufgefallen – so der Jahresbericht „Lebensmittel­überwa­chung 2005“ vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL). In rund 600 000 Betrieben fanden über eine Million Kontrollen statt – in vielen Restaurants und Supermärkten, aber auch in kleinen und großen Herstellungsbetrieben sowie Transportunternehmen. Die Kontrolleu­re nahmen auch über 400 000 Lebensmittel unter die Lupe. Bevorzugt solche, von denen erhöhte Risiken ausgehen können wie Speiseeis, Desserts, Fleisch und Wurst. Rund 20 Prozent der Proben wurden beanstandet, jede sechste davon war verdorben. Weitere Kritikpunkte: falsche oder fehlende Mindesthaltbarkeitsdaten oder Mogelpackungen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 385 Nutzer finden das hilfreich.