Lebensmittel mit Mängeln Im Laden reklamieren

0

Schimmeliges Brot, verbeulte Konserven oder deutliche Gewichtsabweichungen muss kein Kunde hinnehmen. Der einfachste Weg ist eine Beschwerde im Geschäft. Ein einwandfreies Produkt steht Ihnen auf jeden Fall zu, ersatzweise das Geld dafür. Sie können auch dann reklamieren, wenn der Mangel erst zuhause auffällt. Ein Kassenbon muss nicht sein, erleichtert aber den Nachweis, wo die Ware eingekauft wurde. Eine Zeugenaussage tut es notfalls auch. Wenn man nicht auf Ihre Beanstandung eingeht oder Sie in einem Laden mehrfach verdorbene Ware entdecken, wenden Sie sich an die Lebensmittelüberwachungsämter (Adressen im Telefonbuch).

Tipp: Zuständig ist der Händler. Falls Sie aber bemängelte Ware an den Hersteller schicken wollen, sollten Sie klären, ob er die Sendung unfrankiert annimmt. Tut er das nicht und schickt sie zurück, kann Sie das bis zu 12 Euro kosten.

0

Mehr zum Thema

  • Lust­steigerndes Essen Appetit auf mehr

    - Einigen Lebens­mitteln wird eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt. Die spielt sich oft im Kopf ab. Wir sagen, wie ein sinn­liches Essen gelingt – etwa am Valentins­tag.

  • Lebens­mittel Vorräte für Katastrophenfall und Pandemie – welche und wie viel?

    - Natur­katastrophe, Strom­ausfall, Pandemie – das Bundes­amt für Katastrophen­hilfe empfiehlt, für Krisen einen Notvorrat anzu­legen. test.de verrät, was wirk­lich rein­gehört.

  • Clever Reste verwerten Alles wird verputzt

    - Zero Waste: Die gute alte Sitte, Nahrungs­mittel abfall­frei zu verarbeiten, liegt wieder im Trend. Tipps für Spar­gelreste, welke Blätter und altes Brot.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.