Lebens­mittel im Internet aussuchen und nach Hause liefern lassen? Klingt gut, ist aber bei den Deutschen nach wie vor nicht üblich. Das ergab eine aktuelle Befragung der Unter­nehmens­beratung A. T. Kearney unter 1 400 Verbrauchern. Nur 5 Prozent der Befragten kaufen regel­mäßig Lebens­mittel und Getränke im Internet, jeder vierte Deutsche macht das gelegentlich. Am meisten lieben die Befragten die praktische Lieferung nach Hause. Der Umsatz übers Netz macht mit 370 Millionen Euro im Jahr bei Lebens­mitteln nur gut 0,2 Prozent am Gesamt­umsatz der Ernährungs­industrie aus. Doch immer mehr Kunden probieren das Angebot aus: Die Anzahl der Probekäufe hat nämlich deutlich zugenommen.

Tipp: Es gibt bei großen Supermarkt­ketten im Netz auch die Möglich­keit, Produkte auszuwählen und den Einkauf dann selbst bei einer Filiale abzu­holen. Achten Sie bei der Bestellung auf mögliche Versand­kosten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.