Lebens- und Rentenversicherung Meldung

Nur noch 1,75 Prozent – so niedrig wie nie ist ab 2012 derGarantiezins für die Sparbeiträge der Versicherungskunden

Kaum Garantie. Der Garantiezins für klassische private Renten- und Lebensversicherungen wird ab 1. Januar 2012 von 2,25 Prozent auf 1,75 Prozent gesenkt. Diesen Zins sagen die Gesellschaften nur auf den Sparanteil zu. Das ist das, was vom Beitrag des Kunden bleibt, nachdem Geld für Abschlussprovision, Verwaltung und Risikoschutz abgezogen ist. Bezogen auf den vollen Beitrag bleibt vom Garantiezins bei Unternehmen mit hohen Kosten weniger als 1,5 Prozent übrig.

Lebens- und Rentenversicherung Meldung

Nur Neuverträge. Der neue Garantiezins gilt nur für Verträge, die 2012 neu abgeschlossen werden. Die Neukunden bekommen für das gleiche Geld etwas weniger Rente oder Kapitalzahlung garantiert als Kunden, die bis Ende 2011 abgeschlossen haben. Wie viel sie insgesamt bekommen, hängt jedoch von sehr viel mehr ab: Wie kostengünstig wirtschaftet der Versicherer? Wie erfolgreich legt er die Beiträge der Kunden an? Wie viel vom Ertrag gibt er an seine Kunden weiter?

Ohne Hast. Kunden sollten sich nicht drängen lassen. Denn sie lassen sich auf einen langen Vertrag ein. Vorzeitig zu kündigen oder den Vertrag beitragsfrei zu stellen und nicht weiter einzuzahlen, ist meist teuer. Nur wer sicher ist, dass eine private Rentenversicherung oder Kapitallebensversicherung für ihn richtig ist, sollte noch 2011 einen Vertrag schließen und die höhere Garantie mitnehmen.

Tipp: Unseren aktuellen Test der klassischen privaten Rentenversicherung finden Sie im Internet unter www.test.de/rentenversicherung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 291 Nutzer finden das hilfreich.