Immer neue Lautsprechersysteme mit bis zu acht Kanälen buhlen um die Gunst der Käufer. Doch im Durchschnitts-Wohnzimmer scheitert der Rundum-Sound. Das Problem: Wohin mit den vielen Lautsprechern? Die englische Firma 1Limited versucht es mit einer Art Schallprojektor. "Digital Sound Projector" ist eine flache, kompakte Box mit 254 Membranen. Sie soll bis zu acht Schallquellen in die gute Stube zaubern ­ ganz ohne wuchtige Lautsprecher und Kabelsalat. Allein sind die Briten damit nicht: Der US-Hersteller ATC tüftelt am ultraschallbasierten "Hypersonic Sound", beim deutschen Hersteller Sennheiser heißt ein vergleichbares System "Audiobeam".

Dieser Artikel ist hilfreich. 439 Nutzer finden das hilfreich.