Tipps

Lautstärke prüfen. Schon beim Kauf sollten Sie mit eigenen Ohren prüfen, wie laut das Spielzeug ist. Wenn ein Ton, kurz angespielt, gerade noch erträglich scheint, bedenken Sie, dass Kinder die Spielsachen oft stundenlang benutzen. Eine lange Spieldauer belastet das Gehör aber ganz entscheidend.

Warnhinweise lesen. Ist das Spielzeug ohnehin mit dem Hinweis „Von den Ohren fernhalten“ gekennzeichnet, sollten Sie es besser nicht kaufen. Kinder können diese Warnung nicht lesen.

Norm reicht nicht. Spielsachen, die nach der DIN EN 71-1 getestet und auch entsprechend gekennzeichnet wurden, sind nicht problemlos. Die Lärmbelastung wird meistens in einer Entfernung von einem halben Meter überprüft. Doch Kinderarme sind häufig kürzer.

Kleinkinder beobachten. Säuglinge mit normalem Gehör erschrecken bei plötzlichen lauten Geräuschen. Sie lassen sich aber auch durch den Zu­spruch der Eltern beruhigen. Reagiert das Kind nicht, kann das ein Hinweis auf ein beeinträchtigtes Hörvermögen sein.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1045 Nutzer finden das hilfreich.