Vorn. Das Shirt von Decathlon ist das beste und güns­tigste des Vergleichs.

Wenn Läufer schwitzen, kleben die Klamotten oft unangenehm auf der Haut. Deshalb sollten Sport­shirts möglichst schnell trocknen. Wie gut das klappt, hat der schweizerische K-Tipp an zwölf Shirts geprüft, darunter Adidas und Nike. Doch die großen Namen müssen sich einem No-Name geschlagen geben.

Decathlon bietet ein sehr gutes Shirt für 10 Euro

Das Shirt Run Dry+ von Kalenji, einer Eigenmarke von Decathlon, trocknet am schnellsten, ist als einziges sehr gut und kostet in Deutsch­land nur knapp 10 Euro. Mit gut 44 Euro deutlich teurer ist das gute Adidas Heat.rdy.* Nur knapp gut schneidet Nike Dri-Fit Miler ab. Das rund 18 Euro teure Shirt kassierte ebenso wie die Konkurrenz von New Balance und On Abzüge für mangelnde Halt­barkeit: Trotz Schongang bei 30 Grad verloren sie schon nach zehn Wäschen Farbe oder es öffneten sich Nähte.

Tipp: Um möglichst viel Schweiß abzu­leiten, sollten Läufers­hirts recht eng am Körper anliegen. Allerdings nicht haut­eng, sonst versiegen kühlende Luft­ströme und Bewegungs­freiheit geht flöten.

* Korrigiert am 19.8.2020

Dieser Artikel ist hilfreich. 22 Nutzer finden das hilfreich.