So haben wir getestet

Im Test: 12 regionale Laufläden in Berlin, Hamburg und München sowie 4 über­regionale Sport­fachhändler. Die Anbieter wurden exemplarisch ausgewählt. Fünf geschulte Tester baten als Kunden bei allen Anbietern um eine Lauf­analyse und eine ausführ­liche Beratung beim Kauf von Laufschuhen. Die Tester unterschieden sich in Alter, Geschlecht, Lauf­erfahrung, gesundheitlichen Bedingungen. Die Beratungs­inhalte und den Ablauf der Lauf­analyse dokumentierten die Tester in stan­dardisierten Erfassungs­bögen. Es wurde jeweils ein empfohlenes Paar Laufschuhe gekauft. Zwei Fach­gut­achter über­prüften anschließend für alle Tester die individuelle Eignung der empfohlenen Laufschuhe.

Erhebungs­zeitraum: November 2014 bis Januar 2015.

Anbieterbefragung: Februar 2015.

Abwertungen

Das test-Qualitäts­urteil konnte nur um eine halbe Note besser sein als die Urteile Beratung sowie Eignung der Laufschuhe.

Beratung: 50 %

Die Lauf­analyse ist die Grund­lage der Schuh­empfehlung. Dazu sollte u. a. das Abroll­verhalten beim Laufen und der Laufstil analysiert werden. Diese Analyse musste nicht zwingend geräte­gestützt, zum Beispiel durch die Nutzung eines Laufbands, erfolgen. Der Verkäufer sollte sich zudem u. a. nach Lauf­leistung und gesundheitlichen Problemen erkundigen und die Ergeb­nisse seiner Analyse mit dem Kunden besprechen. Bei der Anprobe sollte der Verkäufer unter anderem die Pass­form der Schuhe am Fuß prüfen. Er sollte auch fachliche Fragen, zum Beispiel zu Dämpfung oder Pflege der Schuhe, beant­worten können. Zum Service zählten zum Beispiel die Gesprächs­atmosphäre, Warte­zeiten und Umtausch­regelungen.

Eignung der Laufschuhe: 50 %

Diese Prüfungen erfolgten für alle Tester und Schuhe im Rahmen eines Begut­achtungs­termins durch zwei Fach­gut­achter (Ortho­päde, Biomechaniker). Die Pass­form der gekauften Schuhe wurde im Neutral-Zwei-Beinstand und im Zehen­stand geprüft. Kriterien waren die Fußlänge im Schuh, der Sitz des Fußes im Spann­bereich bzw. in der Zehenbox und der Fersensitz. Für die biomecha­nische Prüfung auf dem Laufband liefen die Tester mit jedem gekauften Schuh auf einem Laufband. Das wurde als Video­aufnahme mit Slow Motion dokumentiert. Negativ auf das Ergebnis wirkte sich eine Abweichung von der idealen Abroll­achse bzw. -linie beim Laufen aus.

Dieser Artikel ist hilfreich. 36 Nutzer finden das hilfreich.