Laubs­auger und -bläser im Test Gegen Laub und Nach­barn

Laubs­auger und -bläser im Test - Gegen Laub und Nach­barn
© plainpicture / Mint Images

Kaum fallen die Blätter, lieb­äugeln manche Hobby­gärtner damit, sich beim Laubbekämpfen durch Motor­kraft unterstützen zu lassen. Während die einen sich freuen, Laub aus schwer erreich­baren Ecken zu pusten, sind die anderen vom Lärm genervt. Im dünner besiedelten Schweden ist der Ärger über die Krachmacher vielleicht weniger ausgeprägt. Unsere skandinavischen Kollegen von der Verbraucher­zeit­schrift Råd & Rön haben Laubbläser und -sauger geprüft.

Mit Kabel oder Akku

Im Test konkurrieren fünf Akku-Laubbläser und sieben Laubs­auger mit Kabel. Die Testsieger gibt es auch in Deutsch­land zu kaufen.

Testbericht Råd & Rön (kosten­pflichtig).

Kraft­voll gepustet

Bei den Akku-Modellen erweist sich der Stihl BGA 56 als Bester. Mit ihm lässt sich das Laub besonders schnell von Rasen, Blumenrabatten und Terrasse blasen. Das Modell wiegt etwa 3,3 Kilo und kostet im Set mit Akku und Ladegerät etwa 250 Euro.

Auch fürs Saugen

Wer die Blätter nicht nur wegpusten, sondern auch einsammeln möchte, kann einen Laubs­auger wählen. Die schwe­dischen Kollegen empfehlen den Bosch ALS 25. Er kostet samt Fangs­ack etwa 100 Euro.

Umstrittener Nutzen

Die kräftigen Saug­gebläse zerhäck­seln zum Teil die Blätter. Anbieter werben mit der Platz­ersparnis beim Kompostieren. Naturschützer kritisieren, dass dabei auch Käfer und andere nützliche Kleintiere zu Schaden kommen. Sie raten zur tier- und nach­barschafts­freundlichen Arbeit mit Rechen und Besen.

Laubs­auger und -bläser im Test - Gegen Laub und Nach­barn
Liebt Laub. Ein Haufen aus Reisig und Blättern erfreut den Igel. © Fotolia / D. Stiller

Tipp: Blätter sind meist kein lästiger Abfall. Verteilt unter Hecken und Büschen erhöhen sie auf Dauer den Humus­gehalt des Bodens. Igel und andere Tiere über­wintern gern im Laub.

Mehr zum Thema

  • Gartenhäcksler im Test 21 Häcksler von sehr gut bis mangelhaft

    - Gartenhäcksler verwandeln Äste, Zweige und andere Garten­abfälle in wert­vollen Rohstoff für den Kompost. Doch im Häcksler-Test der Stiftung Warentest häck­selte weniger...

  • Akkus So können Sie Akkus sicher und lange nutzen

    - Akku­betriebene Produkte sind auf dem Vormarsch. Doch was kann man tun, damit der Akku lange hält? Und welche Gefahren gehen von Akkus aus? Das klärt unser Special.

  • Wanderstiefel im Test Vom Senkel bis zur Sohle

    - Unsere schwe­dische Part­nerzeit­schrift Råd & Rön hat zwölf halb­hohe Wanderstiefel getestet. Die beiden besten sind auch in Deutsch­land im Handel.

4 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 15.10.2018 um 12:34 Uhr
Laubsaugertest der Partnerorganisation Rad & Rön

@dancing_ffm: Bei dem angefragten Test der Laubsauger handelt es sich nicht um eine Untersuchung der Stiftung Warentest, sondern um Ergebnisse der skandinavischen Testorganisation, auf die wir hier verwiesen haben. Beachten Sie bitte hier auch unseren Kommentar vom 29.09.2017. (spl)

dancing_ffm am 15.10.2018 um 11:14 Uhr
Test im Jahrbuch 2018?

Hallo, ich habe (u.a.) das Jahrbuch 2018 und kann den Testbericht "Laubsauger" hier nicht finden - oder habe ich ihn übersehen? Vielen Dank & Grüße, Tina

Profilbild Stiftung_Warentest am 29.09.2017 um 14:45 Uhr
Laubsaugertest kostenpflichtig

@KlausSchlueterHilden: Den Testbericht über Laubsauger und -bläser können wir leider nicht kostenlos anbieten, da diese Untersuchung von unseren skandinavischen Testkollegen durchgeführt wurde. Hin und wieder berichten wir auf test.de zu Tests unserer Partnerorganisationen, die für unsere Leser interessant sein könnten. Da es sich nicht um unsere eigenen Untersuchungen handelt, können wir Sie nur darüber informieren, wo Sie diese bekommen. Denn allein schon aus urheberrechtlichen Gründen ist es uns leider nicht möglich, die Links kostenfrei zu stellen. Wir haben aber zur Orientierung die beiden Testsieger genannt. (Se)

KlausSchlueterHilden am 29.09.2017 um 13:25 Uhr
Laubsaugertest, kostenpflichtig

Sehr geehrte Damen und Herren,
warum stellen Sie diesen Test Ihren Abonennten nicht kostenlos zur Verfügung?
Übersetzen könnte man das notfalls individuell bei Google..
Beste Grüße
Jahrelanger Kunde
Klaus Schlüter