Laser­drucker Meldung

Dell C2660dn und Xerox Phaser 6022 verbrauchen auch beim Schwarweiß­druck farbigen Toner.

Beim aktuellen Test von Laserdruckern zeigen zwei Geräte ein ungewöhnliches Verhalten: Ein Dell und ein Xerox verbrauchen auch dann teuren Farbtoner, wenn sie nur schwarz­weiß drucken. Was steckt dahinter? Die Antworten der Anbieter fallen nebulös aus. Die Druck­kosten treibt es besonders beim Xerox in ungekannte Höhen.*

Über­raschung beim Drucken von Briefen

Beim Ermitteln der Toner­kosten erlebten die Tester beim aktuellen Test von Laser­druckern eine Über­raschung: Der Dell C2660dn und der Xerox Phaser 6022 verbrauchten auch bei solchen Testläufen fleißig farbigen Toner, in denen sie nur schwarz­weiße Brief­seiten druckten. Zunächst glaubten die Prüfer an einen Fehler. Doch weitere Prüfungen bestätigten: Diese beiden Modelle verbrauchen tatsäch­lich auch dann viel teuren Farbtoner, wenn sie nur schwarz­weiß drucken. Auf dem Papier war der bunte Toner auch unter dem Mikroskop nicht zu finden. Wohin also wandert er dann?

Bunter Toner wandert in den Müll

Beim Dell ließ sich der Verbleib etwas besser nach­voll­ziehen als beim Xerox. Das Gerät ist modular aufgebaut. Nicht nur die Tonerkartuschen, sondern auch die Trommel­einheiten und der Restton­erbehälter lassen sich vom Nutzer austauschen. In mehreren Testläufen wogen die Prüfer die Kartuschen, die Trommel­einheiten und den Restton­erbehälter jeweils vor und nach dem Drucken. Dabei zeigte sich: Beim Drucken von schwarz­weißen Seiten wandern größere Mengen von Farbtoner in den Restton­erbehälter – also praktisch in den Müll.

Dells geheimes Designfeature

Wir haben uns bei den beiden Anbietern erkundigt, was das soll. Xerox gab an, das Gerät verbrauche Farbtoner auch zum Kalibrieren. Aber muss es so viel sein, dass die Toner­kosten auffällig hoch sind? Warum haben andere dieses Problem nicht? So richtig plausibel wirkt die Erklärung nicht. Noch nebulöser fiel die Antwort von Dell aus: „Es handelt sich um ein Designfeature, das Dell leider nicht mit der Öffent­lich­keit teilen kann.“

Teurer drucken mit Xerox

Tatsache ist jedenfalls: Die Tonerver­schwendung macht das Drucken ziemlich teuer. Besonders beim Xerox. Für eine A4-Briefseite verbraucht er Toner im Wert von 8 Cent. Das ist außergewöhnlich viel. Auch A4-Fotos schlagen mit 1,80 Euro ziemlich teuer zu Buche. Beim Dell sind die Folgen nicht ganz so drastisch. Doch mit 4,5 Cent für eine Briefseite und 1,20 Euro für ein Foto druckt auch er nicht eben günstig. Abge­sehen von solchen Ausreißern ähneln die Druck­kosten der Lasergeräte im aktuellen Test denen von Tinten­druckern. So liegen die Toner­kosten für A4-Briefe bei den meisten zwischen zwei und drei­einhalb Cent pro Seite.

Alle Test­ergeb­nisse im Produktfinder

Die voll­ständigen Test­ergeb­nisse zu 14 aktuellen Laser­druckern sowie zu zahlreichen weiteren Tinten- und Lasergeräten finden Sie im Produktfinder Drucker. Die Daten­bank bietet Informationen, Kommentare und Testresultate zu insgesamt 155 Druckern und Drucker-Scanner-Kombis.

* Über­schrift am 7. September 2015 korrigiert.

Dieser Artikel ist hilfreich. 71 Nutzer finden das hilfreich.