Laser Meldung

Können Laserscanner, mit denen an der Kaufhauskasse die Preisschilder gelesen werden, den Augen schaden?

Lasergeräte, die für die Allgemeinheit frei zugänglich sind, dürfen laut Europäischer Norm nur Strahlenquellen der Laser-klasse 1 besitzen. Wegen ihrer geringen Leistung von weniger als einem Milliwatt bedeuten solche Klasse-1-Laser keine Gefahr für die Augen. Das gilt für Scanner an der Kaufhauskasse wie für Laser in CD-Spielern und Laser-Pointer. Jedes dieser Geräte muss nach europäischen Richtlinien geprüft werden und ein Prüfsiegel tragen, das Leistung, Wellenlänge und Laserklasse angibt. Die Gefahr einzelner Laser-Pointer bestand darin, dass einige asiatische Anbieter in bereits geprüfte Geräte ­ nach europäischen Richtlinien ­ nachträglich stärkere Laser einbauten, um die Leuchtkraft zu erhöhen, und sie als Klasse-1-Geräte deklarierten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 734 Nutzer finden das hilfreich.