Das Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin hat in den letzten zwei Jahren 163 Vergiftungsunfälle mit Lampenölen gezählt. Kinder tranken das Öl aus einer Zierlampe oder dem Nachfüllbehälter. Gelangt das Öl in die Atemwege, kann es zu einer chemischen Lungenentzündung kommen. Deshalb: Lampen und Behälter von Kindern fern halten. Kein Erbrechen auslösen, sondern Giftnotruf, Kinderklinik oder Notarzt anrufen. Produktinformation bereithalten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 72 Nutzer finden das hilfreich.