Lampen Test

Halogenspots verschwenden Strom. LEDs spenden mitt­lerweile ähnlich helles Licht für einen Bruch­teil der Energiekosten. Manche fallen allerdings früh aus. Im Test in test 10/2014: 20 Spot­lampen (9 mit GU 5.3-Sockel für 12 Volt und 11 mit GU10-Sockel für 230 Volt), davon je 2 exemplarisch ausgewählte Halogenspots, die übrigen waren LEDs.

Spotlampen 10/2014 - LED-Lampen

  • Bioledex Helso LED Hauptbild Bioledex Helso LED
  • Ledon LED dimmable Hauptbild Ledon LED dimmable
  • Ledon LED non-dimmable Hauptbild Ledon LED non-dimmable
  • LG LED dimmable Hauptbild LG LED dimmable
  • LG LED dimmable Hauptbild LG LED dimmable
  • LightMe LED Hauptbild LightMe LED
  • Megaman LED Hauptbild Megaman LED
  • Megaman LED dimmable Hauptbild Megaman LED dimmable
  • Müller-Licht LED dimmbar Hauptbild Müller-Licht LED dimmbar
  • Osram LED Superstar Hauptbild Osram LED Superstar
  • Osram LED Superstar dimmable Hauptbild Osram LED Superstar dimmable
  • Philips LED Hauptbild Philips LED
  • Philips LED Hauptbild Philips LED
  • Samsung LED Reflector Hauptbild Samsung LED Reflector
  • Toshiba LED Hauptbild Toshiba LED
  • Verbatim LED Hauptbild Verbatim LED

Spotlampen 10/2014 - Halogen­glüh­lampen

  • LightMe EcoHalogen Hauptbild LightMe EcoHalogen
  • Osram ECO SST WFL Hauptbild Osram ECO SST WFL
  • Philips EcoHalo Hauptbild Philips EcoHalo
  • Philips EcoHalo Twist Hauptbild Philips EcoHalo Twist
Alle Produkte anzeigenWeniger anzeigen

Kompletten Artikel freischalten

TestLampentest 10/2014
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 8 Seiten).

[Update 23.09.2015]: Produktfinder Lampen

test.de bietet mehr: Alle aktuellen Test­ergeb­nisse der Stiftung Warentest zum Thema Lampen, viele nützliche Tipps und Hinweise zur Lampenwahl sowie die PDF dieses Tests zum Herunter­laden erhalten Sie jetzt in unserem
Produktfinder Lampen.
[Ende Update]

Halogen: Billig kommt teuer

Die billigsten Lampen im Test sind gleich­zeitig die teuersten. Für 3,50 Euro hängen Halogenspots im Baumarkt – direkt neben mehr als doppelt so teuren LED-Lampen. Ein Schnäpp­chen, wie es scheint. Doch jeder Halogenspot treibt die Jahres­strom­rechnung um rund 11 Euro in die Höhe, wenn er täglich drei Stunden brennt. Hinzu kommt: Im Test erreichten sie kaum 2 000 Brenn­stunden. Da nutzt es wenig, dass sie bis zu ihrem frühen Tod schönes Licht produzieren. Das Qualitäts­urteil lautet mangelhaft.

LED: Ausgleich nach einem Jahr

LED-Spots können sie ersetzen. Die kosten zwar zwischen 8,50 und 22 Euro, doch täglich drei Stunden Licht schlagen bei ihnen nur mit 1 bis 2 Euro auf der Jahres­strom­rechnung zu Buche. Die höheren Einstiegs­kosten gleichen sie teil­weise schon im ersten Jahr aus. LEDs leben deutlich länger als Halogen­lampen. Zur Geburt im Kinder­zimmer installierte Spots halten womöglich bis zum Teen­ageralter. Aus früheren Tests haben wir zwei LED-Lampen im Labor weiter leuchten lassen. Sie brannten auch nach mehr als 25 000 Stunden noch.

Ausfall früher als versprochen

Um die Halt­barkeit zu prüfen, kamen von jeder Lampe fünf Stück in den Dauer­test. Die Anbieter versprechen zwischen 15 000 und 30 000 Brenn­stunden. Umso erstaunlicher, dass von vier Anbietern jeweils eine Lampe deutlich früher ausfiel: Als erste erlosch die Ledon-LED dimmable schon nach 1 000 Stunden. Es folgten die LG-LED nach 1 200 Stunden, die Verbatim-LED nach 2 100 Stunden und schließ­lich ein LED-Reflektor von Müller-Licht nach 2 300 Stunden. Von der Megaman-LED dimmable gaben sogar zwei Spots vorzeitig den Geist auf, einer nach 3 000, der andere nach 4 000 Stunden. Selbst in ihrem kurzen Leben hat die Lampe genug Strom gespart, um ihren hohen Preis auszugleichen. Der erhoffte Spar­effekt bleibt freilich aus.

100 Euro pro Lampe sparen

Spot­lampen eignen sich für die verschiedensten Orte: von der Außenbe­leuchtung über Decken­strahler, Arbeits­leuchten bis zur kleinen Lese­lampe. Wer sie an mehreren Stellen einsetzt und von Halogen auf LED umstellt, erlebt einen gewaltigen Spar­effekt. Viele dieser kleinen LEDs können während ihres Lebens mehr als 100 Euro im Vergleich zu Halogenspots einsparen. test hat 16 LED- und 4 Halogenspots geprüft. Sie passen entweder in Nieder­volt­leuchten – mit GU5.3-Stiftso­ckel – oder in Hoch­volt­leuchten – mit GU10-Steck­sockel. Die jeweils besten LEDs ersetzen Halogen­lampen ohne spür­baren Qualitäts­verlust. Nur bei der Farb­wieder­gabe sind sie schwächer. An Stellen, wo es genau darauf ankommt, können Halogen­lampen trotz ihrer Kosten die bessere Wahl sein Tipps.

Jetzt freischalten

TestLampentest 10/2014
1,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 8 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 11 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 43 Nutzer finden das hilfreich.