Unterschiede: Material, Eigenschaften, Preise

Laminat und Fertigparkett Test

Laminat

  • Imitat: imprägniertes, bedrucktes Dekorpapier, das Holz, Stein oder Keramik abbildet.
  • Mehrschichtiger Hartbelag aus Dekormaterial und Holzwerkstoffen wie hochverdichtete Holzfaserplatten (HDF).
  • Strapazierfähige, pflegeleichte Oberfläche. Empfiehlt sich für Flur, Eingangsbereich und Kinderzimmer, aber nicht für Bad und feuchtebelastete Räume.
  • Fußkalt. Die Kunstharzschicht leitet Körperwärme schneller ab (schlechtere Wärmedämmung).
  • Oberfläche kann nicht abgeschliffen, aber kleine Schäden können ausgebessert werden.
  • Anfällig für elektrostatische Aufladung.
  • Bei Fußbodenheizung schwimmende Verlegung empfohlen.
  • Höhe der Böden im Test: 7 bis 10 Millimeter.
  • Quadratmeterpreise im Test: 10 bis 27 Euro.
  • Garantie bei privater Nutzung im Test: 5 bis 15 Jahre.

Fertigparkett

Laminat und Fertigparkett Test
  • Natürliches Holz: Nutzschicht von 3,2 bis 4 Millimeter Stärke aus echtem Holz wie Buche, Ahorn, Eiche, Kirsche.
  • Mehrschichtiger Aufbau aus unterschiedlichen Holzarten und Holzwerkstoffen wie hochverdichtete Holzfaserplatten (HDF).
  • Natürliche, empfindlichere Oberfläche. Empfiehlt sich für Wohn- und Schlafbereich, aber nicht für feuchtebelas­tete Räume.
  • Fußwarm. Das Holz leitet die Körperwärme schlechter ab (bessere Wärmedämmung).
  • Oberfläche kann je nach Nutzschichtdicke und Schaden ein- bis dreimal abgeschliffen werden.
  • Deutlich geringere elektrostatische Aufladung.
  • Bei Fußbodenheizung großflächige Verklebung empfohlen.
  • Höhe der Böden im Test: 13 bis 15 Millimeter.
  • Quadratmeterpreise im Test: 30 bis 50 Euro.
  • Garantie bei privater Nutzung im Test: 15 bis 30 Jahre.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2689 Nutzer finden das hilfreich.