Lärmpegel Meldung

In Kindergärten entstehen manchmal Lärmpegel von der Stärke eines Presslufthammers. Neben Kopfschmerzen und Stress führt das zu Hörschäden bei Klein und Groß. Hörschäden sind irreparabel, da hilft nur Vorbeugen ­ zum Beispiel mit dem "Sound Ear". Das tellergroße Ohr an der Wand gibt optische Signale: Leuchtet es grün, ist der Lärm unbedenklich. Gelb signalisiert "Schmerzgrenze erreicht", und rotes Blinken zeigt schädlichen Krach an.

Das einfache Gerät kommt aus Dänemark und hängt dort bereits mit gutem Erfolg in jedem dritten Kindergarten und in vielen Schulen. Mit über 16 Einstellmöglichkeiten zwischen 40 und 115 Dezibel lässt sich das Blink-Ohr an verschiedene Lautstärken "anpassen". Dann muss es im Ernstfall nur noch heißen: Krach lass nach.

Dieser Artikel ist hilfreich. 493 Nutzer finden das hilfreich.