Smartphone. Zahnbürste und Druck­luft aus der Dose holen Fussel aus der Lade­buchse.

Das Smartphone hängt am Lade­kabel, doch der Akku lädt nicht. Das passiert insbesondere bei Handys, die in Hosentaschen getragen werden. Da gelangen schnell Fussel in die Buchse, verstopfen sie und blockieren den elektrischen Kontakt zum Laden. Wir sagen, wie Sie die Ladehemmung beseitigen.

Selbst­hilfe: Druck­luft aus der Dose

Mit einer trockenen Zahnbürste lassen sich Fusseln und Dreck in der Lade­buchse lösen oder heraus­bürsten. Anschließend Druck­luft aus der Sprühdose (gibts im Elektronikmarkt) über die Buchse blasen, nicht hinein. Der Luft­strom saugt Partikel heraus.

Professionelle Hilfe: Handy-Repair-Shop

Hilft das nicht, sollten Profis ran, etwa im Repair-Shop um die Ecke. Sie können nach anderen Ursachen für die Ladehemmung suchen.

Übrigens: Die Stiftung Warentest hat im vergangenen Jahr Handy-Reparaturdienste getestet. Fazit: Alle sind teuer, nur einer repariert tipp-topp.

Tabu: Das sollten Sie bleiben lassen

Nicht mit Wasser reinigen und nicht mit Nadeln oder anderen metallischen Gegen­ständen in der Buchse herum­stochern – beides könnte Buchse und Smartphone schwer beschädigen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 7 Nutzer finden das hilfreich.