LED-Taschenlampen Meldung

LED Lenser V2 Triplex, ca. 39 Euro, gekauft im Kaufhaus.

Neben dem weißen Licht von Leuchtdioden sehen Glühlämpchen für Taschenlampen funzelig aus und halten auch in der Betriebsdauer nicht mit. Aber die drei LED-Taschenlampen in unserem Test sind verbesserungsfähig – und recht teuer.

LED, Light Emitting Diodes, sind vor allem als farbige Anzeigeelemente bekannt. Dioden zu bauen, die zumindest fast weißes Licht abstrahlen, stieß lange auf Schwierigkeiten. Ihre Vorteile sind die geringe Baugröße bei hoher Lichtintensität und ihre Langlebigkeit. Während eine Glühlampe nur rund 3 Prozent des aufgenommenen Stroms in Licht, den „Rest“ aber in Wärme umsetzt, bringen es Leuchtdioden schon auf mehr als 10 Prozent. Zugleich können LED eine bis zu 100fach längere Betriebsdauer erreichen, sofern sie nicht überlastet werden.

Dauertest nicht bestanden

LED-Taschenlampen Meldung

Four Seasos LED Wave 2001, ca. 50 Euro, gekauft im Trampershop.

Damit sind wir auch bei einer entscheidenden Schwäche aller drei von uns geprüften Taschenlampen: Keine enthält eine Elektronikschaltung, die die Leuchtdioden mit einem konstanten Betriebsstrom versorgt. Volle, frische und hochwertige Batterien können die LED in den ersten Betriebsstunden erheblich überlasten. Zwei der acht Dioden in einer der Four Seasons LED Wave 2001 überstanden unseren 1 000-stündigen Dauertest nicht. Besonders ärgerlich ist dabei: Defekte LED können bei dieser Leuchte nicht ausgetauscht werden, weil der Kopf fest mit dem Lampenkörper verbunden ist: Nach einem Dioden-Ausfall bleibt nur die Entsorgung der 50 Euro teuren Leuchte. Außerdem bemängelten die Tester noch die sehr unpraktische Konstruktion des Lampenschalters.

Die Lenser V2 eignet sich da schon eher als Begleiterin im Handschuhfach oder in der Handtasche.

Lichtkegel für die Schlüssellochsuche

LED-Taschenlampen Meldung

LED Lenser Photonenpumpe V8, ca. 15 Euro, gekauft im Elektronikladen.

Bei der LED Lenser Photonenpumpe V8, konzipiert als Anhänger für das Schlüsselbund, verspricht der aufgeblasene Name mehr als sie hält: Nur eine Leuchtdiode liefert einen kleinen, aber sehr hellen Lichtkegel mit deutlich gelblichem Lichthof, gerade ausreichend für die Schlüssellochsuche.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1063 Nutzer finden das hilfreich.