LCD-Monitorbetrachter Digifinder Schnelltest

Der Digifinder ist ein Lichtschachtsucher für Digitalkameras. Damit kann der Fotograf das Bild auf dem Monitor besser erkennen, selbst bei grellem Sonnenlicht.

Der Digifinder ist mehr als ein Blendschutz. Er besteht aus einem Tubus mit einer zweieinhalbfach vergrößernden Linse. Die Tubuslänge kann verändert und die Linse innerhalb des Tubus verschoben werden. Vor allem Digitalkameras, die keinen optischen Sucher haben, profitieren deutlich vom Einsatz des Digifinders. Mit ihm ist der Monitor als echter Sucher zu benutzen. So sind die Probleme von mangelnder Helligkeit und schwachem Kontrast bei Sonnenschein überwindbar. Das Bild im Digifinder ist relativ groß und scharf.

Abhängig vom Kameramodell lässt sich das nützliche Zusatzgerät zur besseren Monitorbetrachtung mehr oder weniger einfach montieren. Drei Adapterrahmen und Klebebandstreifen werden mitgeliefert. Damit wird der passende Adapter am Kameragehäuse befestigt. Auf den steckt man den Digifinder, der per Tastendruck wieder abgenommen werden kann.

Der Digifinder passt an die meisten Digitalkameras mit 1,5- bis 2-Zoll-Monitor. Es gibt aber Kameramodelle, bei denen Bedienungsknöpfe so nah am Monitor liegen, dass sie dann nur sehr schwer oder gar nicht mehr betätigt werden können.

Tipp: Nehmen Sie deshalb zum Kauf unbedingt die Kamera mit, um auszuprobieren, ob sie sich nach dem Anbringen des Digifinders noch einwandfrei bedienen lässt.

Digifinder
Preis
: etwa 55 Euro
Anbieter: Statec
Carl-Zeiss-Str. 10
55129 Mainz
Tel. 0 61 31/50 78 08

Dieser Artikel ist hilfreich. 389 Nutzer finden das hilfreich.