Bei unverlangter Werbung per Fax kann der Empfänger Schadenersatz verlangen – inklusive rund 33 Euro Stundenlohn plus 30 Euro Telefon- und Portokosten (insgesamt 148,20 Euro), die durch das Aufspüren der im Fax nicht genannten Absenderadresse entstanden sind (Amtsgericht Frankfurt / Main, Az. 32 C 2106/01–72).

Dieser Artikel ist hilfreich. 67 Nutzer finden das hilfreich.