Hat ein Mieter mehr Kaution als die gesetzlich zulässigen drei Monatsmieten an den Vermieter gezahlt, kann er dieses Geld innerhalb von drei Jahren zurückfordern. Tut er das nicht, muss der Vermieter den zu viel gezahlten Betrag erst nach Ende des Mietvertrags wieder herausgeben, entschied der Bundesgerichtshof (Az. VIII ZR 91/10).

Dieser Artikel ist hilfreich. 322 Nutzer finden das hilfreich.