Wer wegen eines Sicher­heit­schecks fest­gehalten wird und deshalb seinen Flug verpasst, hat Anspruch auf Schaden­ersatz. Mehrere Stunden auf den Einsatz der Bundes­polizei zu warten, gehöre nicht mehr zum allgemeinen Lebens­risiko, zumal der Passagier, wie sich gezeigt hatte, keine gefähr­lichen Gegen­stände mit sich führte (OLG Frank­furt am Main, Az. 1 U 276/12).

Dieser Artikel ist hilfreich. 8 Nutzer finden das hilfreich.