Ein Händler darf einen Pkw über eine umgekehrte Versteigerung verkaufen, zum Beispiel mit dem Hinweis: „In jeder Woche, in der das Auto nicht verkauft wird, fällt der Preis um 300 Mark. Aber warten Sie nicht zu lange“ (Bundesgerichtshof, Az. I ZR 146/00 und I ZR 212/00).

Dieser Artikel ist hilfreich. 42 Nutzer finden das hilfreich.