Mitglieder haften nicht für die Schulden eines eingetragenen Vereins, solange nicht gezielt und rechtsmissbräuchlich die Vorteile des „e. V.“ ausgenutzt wurden (BGH, Az. II ZR 239/05).

Dieser Artikel ist hilfreich. 32 Nutzer finden das hilfreich.