Wechselt ein Arbeitnehmer von einer Voll­zeitstelle auf eine Teil­zeitstelle im Unternehmen, darf ihm der noch in Voll­zeit entstandene Urlaubs­anspruch nicht gekürzt werden. Die Praxis, den Rest­urlaub nur anteilig zu gewähren, weil der Arbeitnehmer in Teil­zeit weniger Wochen­arbeits­tage hat, ist mit EU-Recht nicht vereinbar (Europäischer Gerichts­hof, Az. C-415/12).

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.