Einem Arbeitnehmer, der kündigt, muss der Chef offene Urlaubstage auszahlen – nicht aber Erben eines Mitarbeiters. Das erfuhr die Witwe eines Kraftfahrers, der zwei Jahre wegen Krankheit keinen Urlaub nehmen konnte. Bei Tod wandelt sich der Urlaub nicht in einen Geldanspruch um, er gilt wie die Arbeitspflicht nur für den Mitarbeiter persönlich (Bundesarbeitsgericht, Az. 9 AZR 416/10).

Dieser Artikel ist hilfreich. 81 Nutzer finden das hilfreich.