Wer schuldlos in einen Unfall verwickelt wird, darf ein Schadengutachten in Auftrag geben, das der Unfallverursacher bezahlen muss – auch wenn der ein eigenes Gutachten erstellt, wodurch sich das andere als falsch erweist (OLG Saarbrücken, Az. 3 U 292/02).

Dieser Artikel ist hilfreich. 52 Nutzer finden das hilfreich.