Dringt Tabakqualm in eine Wohnung, darf der Mieter die Miete um 5 Prozent mindern. Das hat das Land­gericht Hamburg entschieden (Az. 311 S 92/10). In dem Fall breitete sich Ziga­retten­rauch aus, weil die Bewohner der darunter­liegenden Wohnung ständig auf dem Balkon rauchten. Nach Fest­stellung des Gerichts hatten die Mieter dort täglich rund 30 Ziga­retten geraucht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 6 Nutzer finden das hilfreich.