Überhöhte Kilometerangabe für Fahrten zur Arbeit können als Steuerhinterziehung gelten, sodass zehn Jahre Verjährungsfrist greifen und so lange nachzuzahlen ist (FG Rheinland-Pfalz, Az. 3 K 2635/08).

Dieser Artikel ist hilfreich. 35 Nutzer finden das hilfreich.