Heimbewohner können haushaltsnahe Dienstleistungen steuerlich geltend machen, müssen die Kosten aber einzeln belegen. Die Revision dagegen hat der Bundesfinanzhof abgelehnt (Az. VI B 16/06) (siehe Meldung Haushaltsnahe Dienstleistungen).

Dieser Artikel ist hilfreich. 57 Nutzer finden das hilfreich.