Mogelt ein Arbeitnehmer bei den Reisekosten, kann er fristlos gekündigt werden. Deshalb flog ein Speditionsmitarbeiter raus, der bei Dienstfahrten die Strecke von seinem Wohnsitz zum Arbeitsort nicht abgezogen hatte. Selbst ein einmaliger Spesenbetrug reicht für eine fristlose Entlassung (Arbeitsgericht Frankfurt/Main, Az. 7 Ca 10541/09).

Dieser Artikel ist hilfreich. 21 Nutzer finden das hilfreich.