Wer eine Pauschalreise „all inclusive“ bucht, darf darunter Verpflegung mit Mittagessen verstehen. Stellt sich heraus, dass diese Mahlzeit nicht inbegriffen ist, können die Urlauber den Reisepreis um 20 Prozent mindern (Amtsgericht Leipzig, Az. 109 C 5850/09).

Dieser Artikel ist hilfreich. 213 Nutzer finden das hilfreich.