Wirbt der Veranstalter mit „bequemem Anreise-Service“ und ist die Zugfahrt zum Flughafen bezahlter Teil einer Pauschalreise, muss er die Kosten tragen, wenn der Kunde wegen Zugverspätung den Flug nicht erreicht (BGH, Az. Xa ZR 46/10).

Dieser Artikel ist hilfreich. 64 Nutzer finden das hilfreich.