Weil Raufen zum Schulalltag gehört und typische Schulunfälle nicht vorsätzlich passieren, greift die gesetzliche Unfallversicherung; Schmerzensgeld müssen Schüler nur zahlen, wenn sie andere vorsätzlich verletzen (Bundesgerichtshof, Az. VI ZR 34/02).

Dieser Artikel ist hilfreich. 58 Nutzer finden das hilfreich.