Ein Radler handelt rücksichtslos und trägt daher die Alleinschuld, wenn er mit 25 km/h auf einer unübersichtli­chen Kreuzung von Rad- und Fußweg mit einem Jogger kollidiert – auch wenn der nicht richtig nach links und rechts geschaut hat (Oberlandesge­richt Celle, Az. 14 U 53/02).

Dieser Artikel ist hilfreich. 42 Nutzer finden das hilfreich.