Wer als Radler mit 1,6 Promille erwischt wird, kann den Führer­schein verlieren, wenn er die Teil­nahme an einer medizi­nisch-psycho­logischen Unter­suchung ablehnt (Bundes­verwaltungs­gericht, Az. 3 B 102.12).

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.