Wirbt ein Händler mit „Dauertiefstprei­sen“, muss er diese bei lagerfähigen Pro­dukten wie Tiefkühl-Fischstäbchen einen Monat bieten, nicht aber bei verderblichen Waren wie Obst und Gemüse (BGH, Az. I ZR 50/01).

Dieser Artikel ist hilfreich. 47 Nutzer finden das hilfreich.