Für ein Pfändungsschutzkonto (P-Konto) dürfen Banken keine höheren Kontogebühren verlangen als für ein gewöhnliches Girokonto. Kreditinstitute sind gesetzlich verpflichtet, für überschuldete Kunden P-Konten zu führen. Das Erfüllen dieser Pflicht darf sich die Bank nicht zusätzlich vergüten lassen, entschied das Oberlandesgericht Bremen (Az. 2 U 130/11).

Dieser Artikel ist hilfreich. 79 Nutzer finden das hilfreich.