Nutzt ein Kunde sein Handy nicht, darf der Mobilfunkanbieter kein Geld dafür verlangen. Das hat das Schleswig-Holsteinische Oberlandesgericht entschieden (Az. 2 U 12/11, nicht rechtskräftig). Der Anbieter Mobilcom-debitel darf keine „Nichtnutzergebühr“ verlangen, wenn der Kunde mit dem Handy drei Monate weder telefoniert noch Kurznachrichten schreibt. Auch steht dem Anbieter kein Geld zu, wenn der Kunde nach Vertragsende die dann wertlose Sim-Karte nicht zurückschickt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 34 Nutzer finden das hilfreich.