Wer wegen seines Jobs umzieht und die alte Eigentums­wohnung nicht gleich verkauft, kann dafür keine fiktive Miete als Werbungs­kosten absetzen. Nur echte Kosten für die alte Wohnung wie für Heizung oder Versicherung zählen (Bundes­finanzhof, Az. VI R 25/10).

Tipp: Rechnen Sie auch Ihre Ausgaben für die Wohnungs­suche, den Trans­port, Reise­kosten am Umzugs­tag und – falls nötig – für den neuen Kochherd ab.

Dieser Artikel ist hilfreich. 13 Nutzer finden das hilfreich.