Wird ein Arbeitszeugnis beschädigt oder geht es verloren, ist der Arbeitgeber verpflichtet, ein Ersatzzeugnis auszustellen. Nach Ansicht des Landesarbeitsgerichts Hessen (Az. 16 Sa 1195/10) ist dieser Aufwand zumutbar.

Dieser Artikel ist hilfreich. 62 Nutzer finden das hilfreich.